logotype

Herzlich Willkommen

So sah es 2009 aus

Das geschah 2009

Da unser bester Freund Hans-Joachim im März verstorben ist,

liegt jetzt alles in den Händen von Angela und Jürgen.

Die Wohnung in Heyda war gekündigt und musste bis Juni 2009 geräumt sein.

Es geht vorwärts Im Frühjahr wächst der Innenausbau. 

               

 

Das Bad, Küche, Flur, Schlaf- und Wohnzimmer im Obergeschoss nehmen Form an. 

                 

              

Wir platzen bald vor stolz, alles bis dahin geschafft zu haben. Die Zeit drängt. Der Umzug steht vor der Tür. Der Ausbau des Obergeschoss liegt in den letzten Zuckungen. Nur noch Wände streichen und tapezieren, fertig. Dachten wir, aber es kommt immer anders als gedacht. Die Kleinigkeiten halten am meisten auf. Wer schon einmal gebaut hat, kann das nachvollziehen. Elektrik, fugen, gießen des Fußbodens im Parterre, Wände uvm. Alles nebeneinander. Manchmal kann man es nicht fassen, das bis hierher alles geschafft ist.

                

Das war auch ein Teil der Arbeit was nicht geplant war,

das beräumen der alten Scheune sichern der alten Mauerreste damit sie

nicht ganz verfällt und Dämmen der Außenfassade im OG.

Auch der Keller hat aufgehalten. Sorgfältiges ausputzen der Sandsteine vom losen Material.

            

             

 

Die Fenster in Parterre mussten alle herausgenommen werden.

Alle Stürze waren Morsch. Nässe, Frost, Ameisen und anderes Getier haben ihre Spuren hinterlassen.

Aber Jörg hat alles wieder hin bekommen.

Die größte Schwierigkeit dabei waren der Lehm, wenn der erst mal locker war, hilft nichts mehr.

Zwangläufig mussten dann die umgebenden Steine alle mit raus.

Scherzhaft sagte Jörg zu uns

"Na was sagt ihr braucht ihr nicht doch eine Tür im Büro?"

              

 Weiterlesen in: So sah es 2010 aus
2018  Küsterhaus Vatterode  globbers joomla templates